28.05.2020 • Schwere Sicherheitslücke - Apple Mail


Sicherheitsforscher hatten Ende April eine schwerwiegende Sicherheitslücke in Apple Mail entdeckt. So ist es Angreifern beispielsweise möglich, durch das Einspielen von Schad-Codes auf ihr iPhone oder iPad, die volle Kontrolle des Geräts zu übernehmen.
Erreicht wird dies, indem Nutzern eine E-Mail mit besonders viel Speicher geschickt werden und so das Gerät sozusagen "überladen". Hierdurch ist dann das Löschen, Verändern oder das Veröffentlichen von E-Mails möglich. Streben die Angreifer nun an, die volle Kontrolle zu übernehmen so sind dann jedoch noch weitere Schritte notwendig.

Laut den Sicherheitsforschern sind alle iOS Versionen ab iOS 6 von dieser Sicherheitslücke betroffen. Ein Update auf die Version 13.5 schließt  diese Lücke, d.h schnellstmöglich updaten. 

Ihr Erfolg. Unsere Motivation.